IDA 
 
"Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen.
Der Bund mit einem treuen Hund ist so „ewig“ wie die Bindungen zwischen Lebewesen dieser Erde überhaupt sein können.
Dies mag jeder bedenken, der sich einen Hund anschafft."      
                                                                                                                                                                                                                                              Konrad Lorenz                         


Sie haben sich in das Erscheinungsbild des Kooikerhondjes verliebt, nicht wahr? Verständlich.

Wissen Sie auch schon etwas über rassetypische Wesensmerkmale und Verhaltensweisen ?

Schauen Sie mal:         https://kooikerhome.de/eigenschaften-und-umgang-mit-dem-kooikerhondje/    Immer noch überzeugt, dass diese Rasse die richtige für Sie ist ?

Ein Kooikerhondje kann Sie durchaus 15+ Jahre Ihres Lebens begleiten.

Im glücklichen Fall wird aus dem noch häufig schlafenden, schutzbedürftigen, aber auch monsterartig-spitzzahnigen, an allem interessierten, dabei unfassbar lernfähigen Welpen ein neugieriger, einfallsreicher Junghund; dann ein abenteuerlustiges, immer wieder Grenzen austestendes und doch sensibles Pubertier; dann ein Erwachsener mit Persönlichkeit, voll Energie und Lebensfreude; dann ein lebenskluger, gelassener, aber ggf. besondere Fürsorge benötigender Senior.

In jeder Lebensphase hat es seine speziellen Bedürfnisse, die wir bei seiner Aufnahme in unsere Lebensplanung berücksichtigen müssen.

Und immer ist für ihn das Wichtigste bei vertrauten Menschen zu sein.

 

Sind wir mit Einzug des Welpen bereit im Sinne des Hundes zu lernen aufmerksam, einfühlsam und dabei konsequent zu sein, d.h. ihm unsere Stärke und Verläßlichkeit als Fürsorgegarant anzubieten, können Vertrauen und Bindung entstehen. So  werden ihm Lernbereitschaft, Anpassungsfähigkeit und freudiger Gehorsam ermöglicht. Verinnerlicht er, dass Verhaltensweisen mit denen er andere Lebewesen bedrängt, belästigt, beängstigt oder gefährdet tabu sind, können wir ihm ein artgerechtes, hundeglückliches Leben, mit größtmöglicher Freiheit und seiner häufigen Begleitung gewährleisten.

 

 "Gerade im ersten Jahr bedarf das einer Menge Zeit und Einsatz, damit aus dem Welpen ein ausgeglichener und verlässlicher Hund wird", bringt es Idas Züchterin auf den Punkt.


Möchten die Eltern einen Hundewelpen in die Familie aufnehmen, können zwischen dem hübschen und handlichen Kooikerhondje und Kindern ganz wunderbare Freundschaften entstehen, aber nur unter der hundeverständigen, verantwortungsbewußten, aufmerksamen und gelassenen Führung der Erwachsenen der Familie. Ein Grund ist eine gewisse Zurückhaltung vieler Rassevertreter gegenüber ihnen nicht vertrauten Menschen.  Eine forsche, nach Hunderegeln unhöfliche Annäherung oder Bedrängnis schätzen sie nicht, weder von großen noch kleinen Zwei- oder Vierbeinern. Sie können leicht darauf und auf Verunsicherung durchaus Hundeart entsprechend abwehrend reagieren.


Möchten Sie immer noch ein Kooikerhondjekind von uns ? Und wohnen nicht viel weiter als 1 Stunde Fahrtzeit von Düsseldorf weg, damit wir uns öfter treffen können ?

Dann freue ich mich über eine e-mail mit Adresse und Telefonnummer, in der Sie mir etwas über sich und Ihre Lebensumstände berichten.  Ich antworte bestimmt.


Über einen Eintrag in unser Gästebuch freuen wir uns.  Und unter "Wissenswertes"  gibt es einiges für Wissensdurstige zu entdecken............